Die 16.Motorrad-Sternfahrt fand in diesem Jahr am 23. und 24. April auf dem Gelände der Kulmbacher Brauerei statt.

Die Feuerwehr Kulmbach war auch dieses Jahr wieder aktiv mit dabei.

Trotz Regens ließen sich einige Besucher es nicht nehmen und kamen auf das Festgelände.

Neben den üblichen Sicherheitswachen wurden auch Samstag und Sonntag Vorführungen

mit dem Einsatz von Hebekissen, Schere und Spreizer durchgeführt.

Die Vorführungen wurden bewußt langsam durchgeführt damit man die einzelnen Schritte,

die von Stadtbrandmeister Michael Weich erklärt wurden, besser nachvollziehen konnte.

Die erste Übung war das Retten einer Person unter einem Fahrzeug.

Mit dem Einsatz des Hebekissens konnte die Person schnell befreit werden.

Die Wachmannschaft vom Samstag, die auch die Vorführungen bestritt.

Am Sonntag fand die traditionelle Sternfahrt statt.

Neben der Sicherheitswache auf dem Festgelände wurde noch eine Wache mit dem LF16/12 und

der Drehleiter an der Kreuzung beim MediaMarkt gestellt.

Um 12:00 Uhr setzte sich der Konvoi zur Fahrt durch die Innenstadt in Bewegung.

Leider hatten die Wetterdienst schlechtes Wetter mit Regen in Aussicht gestellt.

Jedoch hatten sie nicht ganz Recht: geregnet hat es nicht - es schneite!

Es hielt jedoch wenige ab, an der Fahrt mitzumachen.

Ein paar Bilder von Exoten sind stellvertretend aufgeführt.

Gegen 12:45 Uhr kam die Sonne und der Festplatz füllte sich.

Es gab auch noch etwas anderes zu bestaunen.

Die Polizei setzt auf Abroller....

... und die Feldjäger hatten dieses interessante Einsatzfahrzeug zu bieten.

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok