Zwei Gruppen mit insgesamt 9 Jugendlichen wurden auf zwei unterschiedlichen Strecken auf eine Funkübung mit 2m-Funk geschickt. Auf diesen Strecken wurden ihnen verschiedene Ortsangaben, Hydrantenkennungen oder auch Straßennamen beschrieben, wozu sie dann die passende Antwort suchen mussten und diese über Funk an die Übungsleitung im Florian Kulmbach 11/1 durchgeben mussten. Von hier aus wurden auch die neuen Aufgaben ebenfalls wieder per Funk vergeben.

 

Beide Gruppen starteten gemeinsam am Marktplatz. Gruppe 1 ging über die Waaggasse in den Oberhacken, vorbei am MGF zur St. Petri-Kirche, den Festungsberg nach oben in die Obere Buchgasse. Von hier ins Arnetsgässchen weiter in die Spitalgasse und wieder zurück zum Marktplatz.

 

Die 2. Gruppe ging vom Marktplatz aus über die Spitalgasse am Weißen Turm vorbei zum Langheimer Amtshof, über das Kapellengässchen zum Roten Turm, von hier aus weiter zur St. Petri-Kirche und dem Kirchwehr. Danach ins Untere Stadtgässchen, weiter über Oberhacken/Bauergasse zum Heiligschwertturm, weiter zum Gemeindezentrum Burggut. Zum Schluss mussten noch die beiden BMZ`s im Parkhaus Basteigasse und in der Tiefgarage am Zentralparkplatz erkundet werden.

Der angewandte Sprechfunk im 2-m-Bereich wird zum Berufsfeuerwehrtag sehr intensiv genutzt werden!

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok