Das heutige Thema aus dem Bereich Technische Hilfeleistung wurde in drei Stationen im Feuerwehrzentrum Kulmbach geübt.

Die erste Station behandelte zunächst das Unterbauen eines Objektes, in diesem Fall ein Fahrzeug. Dabei wurde,

um die unterschiedlichen Einsatzmittel der Feuerwehr Kulmbach kennen zu lernen, an jeder Fahrzeugecke ein anderes System verwendet.

Danach ging es zur nächsten Station, bei der das Abstützen eines Fahrzeuges geübt wurde.

Auch hier wurden unterschiedliche Einsatzmittel verwendet, und aufgezeigt, wie man auch improvisieren kann.

Zuerst wurde auf der Dachseite geübt, das Fahrzeug mit den verschiedensten Gerätschaften zu unterkeilen.

Danach war das Abstützen auf der Unterbodenseite an der Reihe.

Einmal mit Steckleiterteilen und Spanngurten, wobei auch hier die Unterschiede zwischen einteiligen (gelb) und zweiteiligen (rot) Spanngurten getestet wurde.

Auch die Möglichkeit mit Steckleiterteil, Feuerwehrleine und Kupplungsschlüssel konnten die Jugendlichen probieren.

Zu guter letzt kam an dieser Station unser extra für diese Einsatzlage konzipiertes Abstützsystem an die Reihe.

 

Die letzte Aufgabe stellte sich der Jugend im Gebäude. Hier wurde mit Baustützen und Holzbolen das Abstützen von Gebäudeteilen durchgenommen.

Ausgearbeitet und durchgeführt wurde die Übung von unseren Jugendwarten Marius Dippold, Florian Pieger und Christian Hochgesang.

Unterstützt wurden sie von Jugendbetreuer Gökan Yorganci.

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok